Einige Fakten über unsere Schule:

Betriebsform: gebundener Ganztag
Zahlen: ca 225 Schülerinnen und Schüler
25 Lehrerinnen und Lehrer (z.T. in Teilzeit)
1 Sozialpädagogin der Stadt Detmold
1 SekretärIn
1 Hausmeister
Klassenstruktur: Jahrgangsstufe 5: 1 Klasse
Jahrgangsstufe 6: 1 Klasse
Jahrgangsstufe 7: 2 Klassen
Jahrgangsstufe 8: 2 Klassen
Jahrgangsstufe 9: 2 Klassen + BuS-Klasse
Jahrgangsstufe 10 (Typ A): 1 Klasse
Jahrgangsstufe 10 (Typ B): 1 Klasse
2 Internationale Vorbereitungsklassen (ehem. Auffangklassen)
Mögliche Abschlüsse (§14 Schulg NRW):
Hauptschulabschluss, Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (Typ A), Mittlerer Schulabschluss - Fachoberschulreife nach Klasse 10 (Typ B) mit der Möglichkeit der Qualifikation für den Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe

An unserer Schule lernen Schülerinnen und Schüler aus ganz unterschiedlichen sozialen und kulturellen Umfeldern. Durch den gebundenen Ganztag verbringen sie viel gemeinsame Lern- und Erlebniszeit, die allen hilft, gute und vergleichbare Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schullaufbahn zu bekommen.

Einer der größten Vorteile unserer Schule gegenüber anderen Schulformen ist, dass wir ein kleines System sind. Wir kennen unsere Schülerinnen und Schüler persönlich und nehmen uns Zeit für sie. Dazu eine kleine, wahre Geschichte:

Als im Schuljahr 2012/2013 ein Schüler aus dem 10. Schuljahr zu seiner Schulzeit befragt wurde und die Frage aufkam, was ihm in Erinnerung bleiben würde, antwortete er ohne groß zu überlegen: "Die Hauptschule Heidenoldendorf wird mir als Beziehungsschule in Erinnerung bleiben." "Beziehungsschule?", wurde nachgefragt, "Was meinst Du damit?". Er erklärte: "Ich meine damit, dass man an dieser Schule das Gefühl hat, in einer großen Familie zu leben. Die Schüler helfen sich gegenseitig und jeder kennt jeden. Die Lehrer kennen uns persönlich. Sie bringen uns nicht nur viel bei, sondern haben auch immer ein offenes Ohr für uns. Ich habe mich hier immer sehr wohl gefühlt."

Dies wird auch durch die Ergebnisse der Qualitätsanalyse gestützt, die vom Land NRW an unserer Schule durchgeführt wurde. Der Punkt "Zufriedenheit aller an der Schule arbeitenden, lehrenden und lernenden Personen" wurde besonders positiv hervorgehoben.


Gebundener Ganztag

Im Rahmen des gebundenen Ganztags bietet unsere Schule auch außerhalb des eigentlichen Unterrichts verschiedene Möglichkeiten der Mitgestaltung und Förderung für die SchülerInnen.

In jedem Schuljahr werden verschiedene Arbeitsgemeinschaften angeboten. Diese umfassen verschiedene sportliche, kreative oder interaktive Inhalte. So findet jeder ein für sich passendes Angebot.

Zur individuellen Förderung finden regelmäßige Lernstützpunkte oder Förderangebote statt.

Um die Mittagspausen aktiver zu gestalten haben die SchülerInnen die Möglichkeit an verschiedenen Sportangeboten teilzunehmen, oder in der schuleigenen Bücherei zu lesen. Im Schülertreff können Spiele ausgeliehen und gespielt werden.

Schulsozialpädagogik

Die Schwerpunkte der Schulsozialpädagogik umfassen schulbezogene Hilfen, Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler bei persönlichen Problemen, Unterstützung bei der gewaltfreien Konfliktlösung, Beratung von Eltern bei Erziehungsfragen, jahrgangsbezogene Projektangebote, Ausbildung und Begleitung der Streitschlichter und offene Pausenangebote.

Streitschlichter (buddY-Programm)

Schülerinnen und Schüler der Klassen 9, die sich durch besondere soziale Fähigkeiten auszeichnen, haben die Möglichkeit, sich im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts ein Jahr lang zum Streitschlichter ausbilden zu lassen. In Klasse 10 treten die Streitschlichter dann in den aktiven Dienst und helfen dann anderen Schülern in typischen Konfliktsituationen eine gute Lösung für alle Seiten zu finden.


Internationale Vorbereitungsklassen

Die HSH hat zwei Internationale Vorbereitungsklassen. In diesen Klassen werden Schülerinnen und Schüler aus vielen verschiedenen Ländern unterrichtet. Da das Sprachniveau sehr unterschiedlich ist, sind die Schülerinnen und Schüler in eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenenklasse eingeteilt.


Langzeitpraktikum (BuS- Klasse)

Für Schülerinnen und Schüler, die absehbar Schwierigkeiten haben, den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 innerhalb der 10 Pflichtschuljahre zu erreichen, bieten wir den Übergang in die BuS-Klasse an.
Sie können dort eine Anschlussperspektive in enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und der Netzwerk Lippe gGmbH entwickeln und den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erwerben.

Durch gezielte Förderung und Begleitung durch ein kleines Team von Lehrerinnen und Lehrern und einem Wechselspiel aus Unterricht und dem Arbeitseinsatz an ihrer Praktikumsstelle, lernen sie den Alltag der außerschulischen Arbeitswelt kennen und erhalten die Chance, sich durch gute praktische Leistungen für einen Ausbildungsplatz zu empfehlen.

Berufseinstiegsbegleitung

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt unsere Schüler beim Erreichen des Schulabschlusses, beim Finden eines passenden Berufes, bei der Ausbildungsstellensuche und beim Bewerbungsverfahren und außerdem im ersten Ausbildungsjahr.
Unter Berücksichtigung der Stärken, Interessen und Fähigkeiten legt der Berufseinstiegsbegleiter gemeinsam mit dem Schüler fest, wie diese Unterstützung aussieht.
Die Kosten der Begleitung übernehmen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Agentur für Arbeit und der Europäische Sozialfonds (ESF). Auskunft gibt auch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit an unserer Schule.
Ausführliche Informationen über das Projekt finden sie auf der Homepage der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA). mehr Informationen hier